Ignorieren

Auch so ein Punkt, an den man sich erst gewöhnen muss, und auf den mann immer wieder achten sollte: Immer vor dem Hund durch Türen, Tore oder andere Verengungen gehen. Bei Kindern handhabt man es ja oft so, dass man diese „vor sich hertreibt“, um dann selbst als „letzer Esel“ das Licht ausmacht, die Tür zuschließt, und einfach nochmal nach dem Rechten sehen kann. Bei den Hunden ist es aber genu umgekehrt: Der Ranghöhere geht zuerst durch die Tür.
2008-01-21
1 min read
Ruby ist inzwischen im „Rackeralter“ angelangt. Konkret bedeutet dies, dass sie die anfangs hergestellte Rangfolge – in der sie ja ganz unten steht – nicht mehr so ohne weiteres akzeptiert. Letzte Woche hat sie es mit der „Wunderwaffe“ im Rangfolgekampf versucht: „Ignorieren“. Wann auch immer ich Ruby ein Kommando gab, stellte sie sich vor mich, aber nur um dann demonstrativ wegzuschauen. Aber was Ruby kann, kann ich auch: Aufrecht hinstehen, und wegschauen. Damit ich die Pubertierende trotzdem im Auge haben konnte, habe ich mich so gedreht, dass ich anhand unserer Schatten sehen konnte, wenn sie mich wieder beachtete.
2008-01-18
1 min read