Rosegarden – Suse 10.0

2006-01-14
1 min read

The english version of this text can be found at linuxbasics.org/…

Obwohl Novell selbst keine RPMs anbietet, gibt es eine Möglichkeit die Sequenzersoftware Rosegarden unter Suse 10.0 zu installieren. Rosegarden bietet einen tollen Noteneditor, der Partituren unter anderem ins Lilypond-Format exportieren kann. Die .ly-Dateien sind übrigens sehr Übersichtlich formatiert, wodurch sie sich sehr gut zur ‚humanen‘ Kontrolle und Weiterverarbeitung eignen.

Der Rosegarden Noteneditor erlaubt das Kopieren und Transponieren von markierten Bereichen. Die Editierfunktionen sind meines Erachtens konfortabel. Rosegarden ist somit eine prima Hilfe für die Erstellung von transponierten Versionen von Liedern, die nicht in den Tonumfang bestimmter Instrumente passen. Für größere Satzprojekte kann man durch den Lilypond-Export sehr gut einzelne Stimmen grafisch erstellen und dann von Hand die Teile zum „großen Ganzen“ zusammenfügen.

Das Rosegarden-RPM ist unter ftp://ftp.gwdg.de/…/RPMS.jacklab/ zu finden.

Zusätzlich musste ich noch „liblo“ und „gengetopts“ sowie „ladspa“ installieren. Während „liblo“ auf der gleichen Seite zu finden ist, wird „gengetopts“ unter ftp://ftp.gwdg.de/…/RPMS.suser-oc2pus/ zum Download angeboten. „Ladspa“ und dessen Abhängigkeiten sind auf der Suse-DVD mit dabei.

Download-Übersicht