Das (versteckte) Kronen-Blog

2007-04-07
2 min read

Nachdem in der rechten Spalte der Kronen-Homepage bis heute immer noch Veranstaltungshinweise vom letzten Jahr zu sehen waren, habe ich mich auf die Suche nach einer Möglichkeit gemacht, diese Spalte mit weniger Aufwand als bisher zu pflegen.

Die Gesamte Website der Krone ist (war) als Wiki realisiert. Das System ist DokuWiki, welches ich schon für LinuxBasics.org verändert hatte, um eigene Designs damit realisieren zu können. Hierdurch sind die einzelnen Seiten leicht zu ändern. Nur die „Sidebar“ rechts musste manuell als HTML eingegeben werden.

Da in der Sidebar hauptsächlich „aktuelle“ Daten angezeigt werden, liegt es eigentlich nahe, hierfür ein Blogsystem zu verwenden und die RSS-Feeds von zwei Kategorien („Kronen-News“ und „Events in der Region„). Die Wahl fiel auf Serendipity als Blogsoftware (WordPress hätte es auch getan, aber ich wollte „s9y“ ausprobieren, und es macht einen guten Eindruck). Die zwei Kategorien mitsamt Dummy-Postings erstellt und dies „Angebotsseite“ ist schnell fertig.

Nun zum Einbinden der Feeds in die PHP-basierten Wiki-Seiten. Google war mein Freund, aber kein sehr guter… 🙁

Zuerst bin ich auf MagpieRSS gestoßen, das zwar angeblich UTF-8 unterstützt, es aber offensichtlich nicht tut: Obwohl DokuWiki, S9Y, die Datenbanken, die Feeds und einfach alles als UTF-8 gespeichert und ausgeliefert werden, kommen die Umlaute nicht an.

Dann habe ich „Quick and Easy Site Content with RSS and PHP“ entdeckt, was auch einen sehr guten Eindruck gemacht hat. Jedoch hat es schlicht und ergreifend nicht funktioniert. Im Support-Thread hat der Autor selbst eingeräumt, dass der korrekte Titel „Fairly Quick and Almost Easy Site Content with RSS and PHP“ sein sollte 🙂

Zu guter Letzt bin ich dann auf den RSS Reader rsslib.php gestoßen. Alles in einem Skript (unter der Mozilla-Lizenz), ziemlich übersichtlich. Das Format der Ausgabe war zwar nicht so wie ich mir das vorgestellt hatte, aber das ließ sich anpassen.

Nun lassen sich die aktuellen Hinweise so leicht erstellen wie ein Blogposting. Also sehr leicht. Und damit hat da Blog auch schon seine vorläufige Hauptaufgabe erfüllt. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass es sich außerhalb der „Sidebarkategorien“ doch zu einem richtigen Blog entwickelt. Ich hatte immer schon Ideen für Postings, die in ein „Hotelblog“ gepasst hätten, wenn ich eines gehabt hätte…diese Ausrede zählt jetzt nicht mehr. 🙂

Und wenn dann ein Paar Artikel drin sind, kommt das Blog auch in die Navigation links.