Neulinge

Nicht nur Neulinge finden bei SLinside immer wieder interessantes über Second Life. Neben SL-News bietet SLinside vor allem ein deutschsprachiges Forum sowie einen Treffpunkt für regionale Second Life Gruppen an. Das Forum ist klasse sortiert – eigentlich fehlt hier kein Thema. Wer das englische Forum von Linden Lab nicht mag – oder wegen fehlender Zahlungsinfo nicht reinkommt – der hat hier eine gute deutschsprachige Alternative.
2007-10-22
1 min read
Ruth ist der Spitzname für die Grundlegende Körperform („Shape“) in Second Life. Immer wenn ein Avatar nach einem Teleport erscheint, tut er dies in dieser – weiblichen – Form, wandelt sich jedoch so schnell in die jeweilig gewünschte Form, dass man dies in der Regel nicht mitbekommt. Ausser es geht etwas schief… Dann kann es nämlich durchaus passieren, dass man mehrere Minuten oder sogar bis zum lächsten Login als „Ruth“ dargestellt wird. Man wurde sozusagen „ge-Ruth-t“ oder im englischen SL-Lingo „ruthed“.
2007-10-21
1 min read
Hab’s gerade hier auf englisch gelesen, was mich auch eine ganze Weile genervt hat: Die Liste der Kontakte wird nicht – oder zumindest nicht komplett angezeigt: (waiting) Als mein Kommentar dann aber trotz doppeltem Captcha nicht erschien fiel mir ein, dass auch diesem Blog hier wieder einmal ein Artikel ganz gut tun würde 🙂 Also: Wenn die Liste mit den Kontakten in Second Life nicht angeteigt wird, dann klicke ich auf einen der (waiting)-Einträge, erlaube diesem, mich auf der Karte zu sehen, und verbiete es anschließend gleich wieder.
2007-10-16
1 min read
Die Avatar Toolbox ist eine hervorragende englische Sammlung von kurzen Informationen sowie Links zu Tutorials rund um das Thema Second Life Avatar und dessen Erscheinungsbild.
2007-09-26
1 min read
Wieder einmal Zeit für einen Grundlagenartikel 🙂 Das Aussehen eines Avatars wird von verschiedenen Komponenten bestimmt, die einander Ergänzen, aber auch Überlappungen Aufweisen. Hier ein Überblick: Der Körper Zum Körper eines Avatars gehören die Form (Shape), die Haut (Skin) und die Haare (Hair). Diese drei Bestandteile kann man nicht ablegen sondern nur durch andere ersetzen. Die Haut besteht aus einer Textur die mehr oder weniger aufwändig gestaltet sein kann. Ein englisches Haut-Tutorial findet sich bei Natalia Zelmanov (wo sonst 🙂
2007-09-25
2 min read
Wer in Second Life zu den landbesitzern gehört, der kann ohne weiteres auf dem eigenen Grundstück Gegenstände und Gebäude bauen. Wer kein Land besitzt oder gemietet hat, oder nicht mehr genügend Prims darauf unterbringen kann, der entwickelt seine Bauwerke in einem Sandkasten, oder in SL-Slang: In der Sandbox. In regelmäßigen Abständen werden die hinterlassenen Prims gelöscht bzw. zurückgegeben („returned“). Höflicher ist es jedoch, wenn man seine Gegenstände nach dem Bauen wieder selbst aufräumt. Auch das German Tutorial der RFH-Köln hat seit neustem eine solche Sandbox, in der es ausdrücklich erlaubt ist, zu bauen.
2007-06-12
2 min read
Neu.de hat in Second Life eine Depandance eröffnet. (Pixelsebi und andere berichteten) Also ich heute wieder einmal im Metavers unterwegs war, habe ich dort vorbeigeschaut, und das übliche Bild von „Firmenauftritten in SL“ vorgefunden: Ein schön eingerichtetes Sim, das ziemlich leer war. Die für deutsche Projekte offensichtlich zum guten Ton gehörenden Werbetafeln durften natürlich auch nicht fehlen. (Aber das ist ja auch beim Webauftritt von Neu.de der Fall: Nur weil ich kein „Premium Mitglied“ bin (sorry, ich brauch Eure Dienste nicht), kanllen die mir eine Bildschirmfüllende Otto-Werbung ins Gesicht!
2007-03-16
1 min read
Miller Copeland ist gerade dabei, sein Geschäft in Second Life aufzubauen. Er erstellt fertige Häuser („Prefabs“). Dabei orietiert er sich nicht so sehr an echter Architektur, sondern viel mehr an den Anforderungen von Second Life. So hat sein erstes Haus, das für kleine Grundstücke gedacht ist, ein sehr hohes Erdgeschoss. Dies erleichtert die Navigation auf dem ansonsten doch engen Raum. Er erklärt sehr gut auf was er geachtet hat, und warum er das Design so gewählt hat.
2007-03-13
1 min read
Robert Basic fragt sich (wie so viele): „Wie verdient man Geld in Second Life?“ Zunächst noch einmal: Wer „nach Second Life“ kommt um Geld zu verdienen, der ist auf dem Holzweg. Das ist ungefär so, als wollte man mit Fußball oder Schach Geld verdienen. Second Life ist (wie Schach und Fußball) eine tolle Plattform. Man kann dort Zeit verbringen und seine Fähigkeiten in einem wichtigen, neuen Medium erweitern (oder welche überhaupt erst erwerben). Mit diesen Fähigkeiten kann man dann Geld verdienen – aber eher in First Life als im Metaverse.
2007-02-23
3 min read
Nach dem letzten Webmontag hatte ich die Idee eine Gruppe in SL aufzumachen. Für das Blog. Also, L$100 hingeblättert und gut ist. Gestern dann kam die „Message from Second Life“: Die Gruppe wird aufgelöst, wenn ich nicht bis spätestens heute noch ein zweites Mitglied auftreibe. Also, nichts wie eingeloggt und schauen, wer denn da aushelfen könnte. Prompt taucht auch schon ein Neuling auf, der gerade seit vorgestern in SL ist, und der – was denn sonst – einen Job sucht.
2007-02-11
1 min read
So, nun bin ich endlich dazu gekommen, mir dieses Ding einmal genauer anzuschauen. Bereits vor einigen Wochen habe ich eine Mail erhalten, dass http://sl.stots.de/blog im SL-Toolbar verlinkt sei, und dass es „Asmus“ sehr freuen würde, wenn ich doch auch einen Link zurück setzten würde. Habe ich hiermit getan. Es stellt sich mir nur die Frage, für was ich diesen Toolbar benötige… Im Toolbar ist eine Suche bei verschiedenen SL-bezogenen Webseiten, ein Chatroom, ein RSS-Reader, eine Linksammlung (WWW und SLURL), Links zu diversen Shops, ein E-Mail-Melder und ein Wetter-Applet enthalten.
2007-02-03
2 min read
Hallo und guten Morgen, habe gestern einen Kurzbericht im TV/WDR über SL gesehen und war begeistert. Kannnst Du mir Fragen beantworten oder schreiben, wen ich fragen kann?: Ich kanns mal versuchen 🙂 Vieles kann man auch auf verschiedenen Webseiten erlesen. Manchmal ist das jedoch ein wenig verwirrend. Welche Voraussetzungen müssen bei mir vorhanden sein, damit ich dort ‚leben‘ kann und auch reales Geld verdienen kann? Die technischen Voraussetzungen sind ein PC mit unterstützter 3D-Grafikkarte und eine schnelle Internetverbindung.
2007-01-30
2 min read
Nun, ich war noch nicht im „alten GNC“, von daher weiß ich nicht, ob der neue Platz im Sim „Die Insel – Im Strandclub“ wirklich der gleiche ist, jedoch weiß SL INWORLD folgendes zu berichten: „[Der Umzug geschieht] aus zweierlei Gründen: Erstens wurde argumentiert, dass auf dem SIM „Die Insel“ mehr Newbies ankommen. Als zweiter und ausschlaggebender Grund wurde von Seiten der Mentoren die Unabhängigkeit und Werbefreiheit auf dem GNC-Gelände angeführt.“ Marina Townsend (GNC Managerin) teilte mir mit, dass dieser Platz nun bestehen bleibt.
2007-01-23
2 min read
Für alle, die doch zu früh vom „Orientation Island“ zum „Mainland“ gegangen sind haben hier nochmal eine Chance. Auch diejenigen, die die Lektionen lieber auf deutsch lesen möchten, werden die Deutsche Burgruine mögen.Auf einem Rundkurs durch die Ruine werden nochmal die wirklich grundlegenden Fähigkeiten vermittelt. Der Pfad enspricht dem der klssischen Orientierungsinseln. Für eine Adaption der neuen Inseln mit den verschiedenen Zentren ist die Burg wohl zu eng. Man wird sehen, ob es auch hierfür eine deutsche Übersetzung geben wird.
2007-01-03
1 min read
Update: Das GNC ist weg. Einfach so. Näheres in „Was ist los beim GNC?“ Es folgt der orginale Artikel: Ein Ort für Deutsche Neulinge
2007-01-02
1 min read