Stefan.Waidele.info

CNAME, A-Record, WP3.0,…

In der Dokumentation zur WP3.0-Multisite-Unterstützung kommt die Konfiguration des DNS zur Sprache – konkret geht es darum, ob eine Domain als CNAME oder ANAME eingerichtet ist. Hier eine kleine Übersicht, um die Verwirrung zu beseitigen:

  • DNS -> Domain Name Service -> Übersetzt Klartextnamen wie stefan.waidele.info in IP-Adressen (78.46.82.136)
  • ANAME oder A-Record ist eine direkte Übersetzung: Eine Domain wird einer IP-Adresse zugewiesen.
    Also: „Hey, DNS-Server! Welche IP-Adresse hat stefan.waidele.info?“ – „Guckst Du bei 78.46.82.136!
  • CNAME ist eine Umleitung auf einen weiteren Klartextnamen.
    Also: „Hey, DNS-Server! Welche IP-Adresse hat stefan.waidele.info?“ – „Die gleiche wie worker.stots.de, Aldah!“ – „Lass die Klugscheißerei! Welche IP-Adresse hat worker.stots.de?“ – „Guckst Du bei 78.46.82.136!
  • Selbstverständlich kann ein CNAME auf einen weiteren CNAME zeigen, der wiederum… Ihr wisst was ich meine, oder?

Das Domain-Mapping kommt offensichtlich mit diesen mehrfachen Umleitungen nicht klar. Deshhalb steht irgendwo in der Dokumentation, dass die gemappte Domain entweder

  • per ANAME direkt
  • oder durch einen CNAME, der direkt auf einen ANAME weiterleitet

aufgelöst werden kann. (Sorry, finde die Stelle nicht).

Am einfachsten ist es wohl, die entsaprechenden Domains direkt per A-Record im DNS zu definieren.

(siehe auch Wikipedia: List of DNS record types)

This entry was posted in Tech-Stuff, Wordpress. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.