Stefan.Waidele.info

VMware Server 1.0.9 auf Ubuntu 9.04 Jaunty Jackalope

Warum ist es jedes Mal wieder ein Kampf, bis VMware auf aktuellen Distributionen läuft…

Also, VMware 1.09 läuft auf Ubuntu 9.04 nach folgenden Schritten:

Update, 20.08.2009 – Bis auf eine kleine Änderung im „apt-get install“ funktioniert diese Anleitung immer noch. Ob es neue Versionen von VMserver gibt oder nicht, habe ich nicht überprüft.

  • sudo apt-get install build-essential linux-libc-dev xinetd
  • wget http://download3.vmware.com/software/vmserver/VMware-server-1.0.9-156507.tar.gz http://www.insecure.ws/warehouse/vmware-update-2.6.27-5.5.7-2.tar.gz
  • tar xvzf VMware-server-1.0.9-156507.tar.gz
  • tar xvzf vmware-update-2.6.27-5.5.7-2.tar.gz
  • cd vmware-server-distrib/
  • sudo ./vmware-install.pl
    Achtung: „vmware-config.pl“ nicht starten lassen!
    Das ist die einzige von gefühlten 580.000 Fragen, die man mit „No“ beantworten muss 🙂
  • cd ../vmware-update-2.6.27-5.5.7-2/
  • sudo ./runme.pl
    vmware-config.pl“ jetzt starten lassen!

Und gut ist!

(via Insecure.ws)

This entry was posted in Business, Kronenblog, Linux, Tech-Stuff. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.

9 Comments

  1. Posted 25. Mai 2009 at 11:51 | Permalink

    Endlich! VMware Server 1.x auf Ubuntu 9.04 – http://is.gd/D9kd #Linux #VMware #Ubuntu

  2. Matthias
    Posted 28. Mai 2009 at 19:21 | Permalink

    Tolle Anleitung, ich bin auch jedesmal genervt. Vielleicht noch der Hinweis, daß nach dem letzten Kommando „sudo ./runme.pl“ jetzt doch „vmware-config.pl“ gestartet werden muß (war jedenfalls bei mir so).

    • Posted 28. Mai 2009 at 23:12 | Permalink

      Ich meine, dass runme.pl die vmware-config.pl für mich gestartet hat. Aber falls nicht, dann muss das natürlich noch erledigt werden.

      Dankeschön

  3. Harilos
    Posted 1. Juni 2009 at 16:23 | Permalink

    Prima Anleitung. Funktioniert Perfekt

  4. Dirk
    Posted 2. Juni 2009 at 13:03 | Permalink

    Super.
    Kurz. Präzise. Funktionell.

    Respekt.

  5. Nochndirk
    Posted 6. Juni 2009 at 18:28 | Permalink

    Puh, ich hatte mein gutes altes virtuelles winxp schon fast aufgegeben. Nun scheint es doch noch brauchbar zu sein (laedt gerade…)

    Herzlichen Dank!

  6. Andreas
    Posted 20. Juni 2009 at 11:31 | Permalink

    Vielen Dank, funktioniert einwandfrei.

  7. dan
    Posted 24. Juni 2009 at 13:45 | Permalink

    Funktioniert nicht. Ubuntu liefert derzeit den Kernel 2.6.11 mit, die linux-header-2.6.11 werden aber vom vmware richtig als 2.6.9 erkannt. somit pleibt man beim schritt
    „What is the location of the directory of C header files that match your running
    kernel? [/usr/src/linux/include] “
    hängen. *seufz*

  8. Posted 1. Oktober 2009 at 16:32 | Permalink

    1a, hat wunderbar geklappt. Vielen Dank dafür!