Stefan.Waidele.info

Verschlüsselungstechniken: Tripple-ROT13

Ich schmeiß mich weg:

Bei besonders anspruchsvollen Sicherheitskriterien empfiehlt sich der Einsatz des Triple-ROT13-Algorithmus (3ROT13), sowie des Triple-ROT5-Algorithmus (3ROT5).

This entry was posted in Alltagsweisheiten, Kinderweb, Tech-Stuff. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.

4 Comments

  1. Nielsson
    Posted 29. April 2009 at 21:55 | Permalink

    Ich setze das regelmäßig ein. Kein Witz.

    Aber natürlich nur bei besonders sicherheitskritischen Anwendungen. Ein Witz.

    😉

  2. Posted 29. April 2009 at 21:58 | Permalink

    Man lege das Augenmerk auf das „Tripple“… 🙂

  3. roastbeef
    Posted 12. Mai 2009 at 9:00 | Permalink

    Wenn das kein Witz ist, dann hab ich gerade nen Algorithmus entwickelt, mit dem man die Tripple-ROT13-Verschlüsselung in nur 34% der bisherigen Zeit berechnen kann. 😉

    • Posted 12. Mai 2009 at 9:04 | Permalink

      Und ich habe einen, mit dem man beim Entschlüsseln 66,6% der Zeit sparen kann… 🙂