Stefan.Waidele.info

Micky Mouse und virales Marketing

Doch nun hat „Micky Maus“ im realen Leben selbst Ärger mit den Ordnungshütern. Die Hamburger Kripo ermittelt, weil mit einem kleinen Radio, welches dem aktuellen Heft beiliegt, der Polizeifunk abgehört werden kann.

Ich glaube denen wirklich, dass es eine Panne ist/war. Denn richtig gutes Viralmarketing kann man nicht machen. Es passiert.

(via @pixeljunkie)

This entry was posted in Behavioral Targeting, Kinderweb, Tech-Stuff. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.