Stefan.Waidele.info

Jeder zweite eine Waffe?

Wenn es in Deutschland ca. 80 Mio. Menschen und ca. 40 Mio. Schusswaffen gibt – hat dann statistisch jeder zweite Deutsche eine Waffe? Wohl kaum, denn für eine solche Aussage müsste man wissen, wie viele Menschen eine Waffe besitzen. Und das wurde nicht erwähnt. Aus den gegebenen Zahlen kann man höchstens folgern, dass statistisch jeder Deutsche 0,5 Schusswaffen besitzt. Aber das hört sich bei weitem nicht so spektakulär an.

Und genauso schwachsinnig ist es nun, dass die Medien den Innenminister anschwärzen, er habe von Beweisen der Ankündigung im Internet gesprochen. Wer hat denn die Screenshots gemacht, die über die Sender gingen? (update: Anscheinend die Polizei, oops) Aber trotzdem: Wer geiert denn nach jedem noch so kleinem Detail aus dem Leben des jungen Mannes, um ihn als „tickende Zeitbombe“, „blutrünstigen Killer“ oder „Psycho“ darzustellen?

Und wie unmenschlich, brutal und herzlos sind die Medien selbst, wenn „immer wieder neue Kerzenmeere“ rund um die Schule entstehen, weil „die Menschen die Ruhe suchen“ – und zwar die Ruhe vor den Kamerateams. Also, ihr Fernsehsender: Zeigt mir etwas anderes! Nicht weil mir die Geschehnisse egal sind – sondern weil ihr nichts sinnvolles dazu beitragen könnt.

Passend dazu: Stefan Niggemeiers Artikel „Pöbeljournalismus“ (via Bloggold)

This entry was posted in Behavioral Targeting, Opinons, Overhyped Plastic Gadgets. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.

One Comment

  1. Posted 13. März 2009 at 17:57 | Permalink

    Amen! Und zum Thema Waffen: die Personen von denen ich weiß, dass sie meist mehrere Waffen besitzen sind genau die, denen ich sie niemals geben würde. Jeder der beruflich keine Waffe benötigt, sollte auch keine besitzen. Per Gesetzt. Basta.

    Kein! Mensch! Braucht! eine! Schußwaffe!

    Es sei denn er ist Jäger oder Polizist.