Stefan.Waidele.info

Session 5-C – Destinationsblog HowTo

  • Mehrere Schreiber transportieren besser das Leben in der Destination
  • Wer soll schreiben – Kein Marketing-Gewäsch
  • Was will ich erreichen? Ziele formulieren
  • Destinaltionsblogs sind unwichtig, wenn die Region im Social Web tätig sind
  • Auch negatives wird dort landen! Wie wird damit umgegangen?
  • Offenheit ist wichtig
  • Sammeln: Was schreibt die Welt über meine Destination
  • Personen machen Blogs -> schaft Vertrauen
  • blogtirol.at
  • Das Werkzeug Blog bietet Möglichkeiten zur Verlinkung zur Blogosphere (Vorteil gg. anderer CMS)
  • Wichtig ist Rückendeckung „von ganz oben“
  • Experten aus der Destination bloggen über ihr Themengebiet
  • gipfelnews.de
  • Geschichten von Kindern und Schülern
  • „Wie entsteht das Bild einer Destination im Kopf des Gastes?“
  • Bloggen ist Komunikation – Beidseitig – kostet Zeit und Nerven.
  • „Ein komerzielles Destinationsblog benötigt mindestens das Budget einer Halbtagesstelle“
  • Sanfter Einsieg möglich (5 Artikel/Monat)
  • Schreiber wollen gelesen werden.
  • Menschen haben großes „Sendebedürfnis“
This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.