Stefan.Waidele.info

Soziale Netzwerke werden Erwachsen

ReadWriteWeb berichtet, dass „mehr Erwachsene als jemals zuvor“ in bei Sozialen Netzwerken angemeldet sind. (Ist ja eigentlich nicht überraschend…SNs sind ja auch noch sehr neu. 🙂

35% der erwachsenen US-Bevölkerung sind bei einem Dienst wie Facebook, Linkedin oder Myspace angemeldet. Die deutschen Pendants Schüler/Studi/MeinVZ, Wer-kennt-Wen und Xing wachsen auch ganz ordentlich.

Die Altersgruppe zwischen 18 und 24 Jahren nutzt SNs mit 95% sogar noch umfassender als Jugendliche. Und daran liegt es wohl zumindest zum Teil, dass der Erwachsenenanteil ansteigt: Jugendliche werden i.d.R. erwachsen. Dadurch kommen automatisch Erwachsene Nutzer zu den Diensten, und Jugendliche „verschwinden“. In sofern ist die Strategie mit SchülerVZ -> StudiVZ -> MeinVZ eigentlich eine ganz gute Einrichtung. Zumindest für MeinVZ.

Und dann kommen natürlich auch noch die „not-quite-so-early Adopters“ mit dazu, die von ihren Kindern und Freunden in das jeweils angesagte Netzwerk „hineingezerrt“ und „angefixt“ werden.

Mein Bekanntenkreis teil sich dummerweise auf die Netzwerke von Facebook, Xing, MeinVZ und Wer-kennt-Wen auf. Wobei WkW erst seit kurzem (aber dafür recht heftig!) hier in Neuenburg aufgeholt hat.

So und wer jetzt noch errät, warum ich die Dienste in obiger Reihenfolge genannt habe, und warum nur Facebook und Xing verlinkt sind, der darf mich in seine Kontaktliste aufnehmen – auch bei VZ und WkW 🙂

This entry was posted in Alltagsweisheiten, Business, Overhyped Plastic Gadgets, Tech-Stuff, Web3.0. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.