Stefan.Waidele.info

Ubuntu – Jetzt mit 32 statt 64 Bit

Da habe ich echt Dampf ablassen müssen! Und in den Kommentaren haben sich dann prompt (wie erhofft) Hinweise erhalten: Ubuntu 32-Bit läuft bei Kelloggs und Matthias gut. Und 64-Bit Fedora läuft bei Renke gut.

Also, 32-Bit Ubuntu-DVD aus dem Linux-Magazin und installiert.

  • sshfs – hängt immer noch.
  • Inkscape / Ausdruck – wer findet den Fehler?

  • Die Abstürze von k3b, GIMP und Firefox lassen sich wohl auf das hängende sshfs zurückführen. Bei Xara bin ich mir da nicht so sicher. Wäre mir aber auch egal, wenn Inkscape nicht aufmüpfig wäre.

So, ich geh jetzt dann doch mal Fedora 10 und die neue OpenSUSE 11.1 runterladen…

This entry was posted in Linux, Tech-Stuff. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.

2 Comments

  1. Posted 21. Dezember 2008 at 0:07 | Permalink

    Also, ich verwende XP Pro, Vista und seit ein paar Tagen auch OS X. Aber von solchem Trouble bin ich die letzten Jahre verschohnt geblieben…

    • Posted 22. Dezember 2008 at 9:40 | Permalink

      Ich ja mit Linux eigentlich auch…die letzten Jahre.

      Um so mehr ärgert es mich in diesem Jahr. 🙁