Aus TWiki wird NextWiki (oder was anderes)

Joomla hat es vorgemacht, und nun zieht NextWiki nach:

Wenn sich ein Projekt dauerhaft und nachhaltig in eine Richtung entwickelt, die der Community nicht passt, dann wird es einen Fork geben. So ist das nun auch bei TWiki, mit dem ich meine ersten Erfahrungen mit Wikis machen durfte:

As of October 27th 2008, ‘TWiki’ is no longer the same – it is now commercial open source. The people that have driven TWiki development for the past decade feel the time has come to do so under a different name. […] The name is as of yet undecided, nextwiki, twikifork and notwiki are just placeholders.

Also, wie das neue Baby heißen wird, ist noch nicht raus – aber das sollte ja das kleinste Problem sein.

Übrigens teile ich Tim Schlotfelds Einschätzung, dass TWiki sehr bald an Bedeutung verlieren wird – aber ich würde den Zeitraum sogar kürzer ansetzen.

Wer weiß denn heute noch ohne Nachzudenken den Namen, den Joomla vor dem Fork hatte? Und das ist gerade einmal dreieinhalb Jahre her!

2 Responses to “Aus TWiki wird NextWiki (oder was anderes)”

  1. renke 31. Oktober 2008 at 11:57 #

    > “Wer weiß denn heute noch ohne Nachzudenken den Namen, den Joomla vor dem Fork hatte?”

    5 sek Pause

    hmm, irgendwas mit “M”?

    Auf Kommentieren klicken

    Ach ja – Mambo war es!

    Hat aber gedauert (und ich hatte es sogar mal zum rumspielen in Verwendung…)

  2. Tim Schlotfeldt 31. Oktober 2008 at 11:58 #

    Moin, fünf Jahre ist in der Tat ein ganz schön langer Zeitraum. Aber ich wollte mich auch nicht allzuweit aus dem Fenster lehnen, immerhing muss es mit dem Fork auch klappen. Außerdem dürften die VC von TWIKI.NET nicht sehr glücklich sein… Kann auch sein, dass man sich in 6 Monaten wieder zusammenrauft.

    Aber da ich Open Source-Fanboy bin drücke ich den freien Entwicklern ganz fest die Daumen, das alles schnell über die Bühne gehen wird.

    -Tim