Stefan.Waidele.info

PimpmEee-Scripts nicht mehr im Angebot

Einige meiner Scripts gehen von Vorraussetzungen aus, die sich inzwischen geändert haben.

Deshalb biete ich diese Scripts nicht mehr an.

Da offensichtlich weder Asus noch Xandros Interesse daran haben, das Eee-PC-Linux richtig abheben zu lassen, habe auch ich meine Motivation dazu verloren.

Wer die alten – potentiell kaputten Skripts noch anschauen möchte, kann dies unter http://pimpmeee.de/scripts-disabled/ tun – ein automatischer Download wird aber nicht mehr unterstützt.

This entry was posted in Allgemein, pimpmEEE-enabled, Software, Tech-Stuff. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.

One Comment

  1. Posted 6. Oktober 2008 at 22:07 | Permalink

    Habe Dein EeePC-Blog erst jetzt entdeckt, bin ja auch Besitzer eines solchen Geräts! Meiner Ansicht vermittelt das vorinstallierte Linux viel zu sehr den Eindruck von „Spielzeug“ (z.B. mit den Spiel- und Lernprogrammen) und nicht den eines „erwachsenenen“ Notebooks und auch das äußere Design geht ein wenig in diese Richtung. Das Gerät war ja ursprünglich auch mal für den Einsatz in Schulen gedacht, ähnlich wie der 100-Dollar-Laptop oder Intels Classmate PC. Nur muss man sich halt auch Gedanken machen, wie man außerhalb dieser Nische Erfolg haben kann.

    Warum nicht einen EeePC mit wirklich sorgfältig vorkonfigurierter E-Mail-, Organizer- und Groupware-Funktionalität als Alternative zu Smartphone und Blackberry? Überhaupt sind die Anwendungen selbst wie z.B. Firefox und OpenOffice.org kaum an die niedrige Bildschirmauflösung angepasst.