Stefan.Waidele.info

Radio-Streams unter Linux aufnehmen

Achtung – geänderte URL!

curl -o Finale-Ohohoh.ogg `curl http://www.dradio.de/streaming/dplus.m3u`

Aus dem Programm des Deutschlandradio Kultur:

Sonderübertragung LW/MW

UEFA Euro 2008
Endspiel der 13. Europameisterschaft
Deutschland – Spanien
Live aus dem Ernst-Happel-Stadion in Wien
Nur LW 153 kHz/177 kHz, MW 990 kHz/digitale MW 855 kHz, Bouquet ZDF.vision DVB-S
und als Livestream auf www.dradio.de

Und wie bekommen wir dieses Endspiel nun auf unsere Festplatte? Indem wir den Stream speichern.

Stream-Adresse herausfinden

Auf der Hauptseite DRadio.de findet sich der Live-Stream in der Seitenleiste. Ich wähle das Format OGG. Dort sind die Verschiednen Qualitäten zur Auswahl angegeben, für die es jeweils eine m3u-Playlist Datei zum Download gibt. In dieser Playlist steht die tatsächliche URL des Radio-Streams. Der Befehl „curl“ lädt eine Datei aus dem Web herunter und zeigt den Inhalt an. An der Linux-Konsole sieht das ganze so aus:

Screenshot: curl http://...

Stream-Adresse speichern

Um dann den Stream tatsächlich herunterzuladen, geben wir diese URL wieder an „curl“. Dieses Mal geben wir dem Befehl einen Dateinamen, unter dem die Daten gespeichert werden sollen. (Mit der Option „-o Finale-Ohohoh.ogg“). Damit wir aber im Fußballfieber nicht die Stream-URL von Hand eingeben oder per Zwischenablage kopieren müssen, übernehmen wir die Ausgabe des ersten Befehl („curl http://www.dradio.de/streaming/dkultur_hq_ogg.m3u“) direkt in den neuen Befehl, indem wir diesen (ersten Befehl) in Accent-Graves (also ` – nicht Apostroph oder Anführungszeichen. Accent-Grave) einschließen:

curl -o Finale-Ohohoh.ogg `curl http://www.dradio.de/streaming/dplus.m3u`

Screenshot: curl http://...

Dieses Kommando lädt also in Wirklichkeit http://dradio-ogg.t-bn.de/dkultur_high.ogg auf die Festplatte.

Ja, das ist für eine einelne Aufnahme wohl schneller von Hand erledigt. Aber es zeigt Linux-Neulingen die Möglichkeiten der Kommandozeile 🙂

Jetzt hoffen wir nur noch auf ein entsprechendes Ergebniss

This entry was posted in DAS Tournier, Linux, Overhyped Plastic Gadgets, Tech-Stuff. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.

One Comment

  1. Posted 30. Juni 2008 at 1:51 | Permalink

    Wow! Das ist wirklich eine sehr coole Möglichkeit die Streams aufzunehmen. Aber schon ein bisschen für fortgeschrittene User 😉 Wenn ich irgendwann mal auf dem Niveau auf pcbeirat bin, werde ich natürlich auch einen Backling auf diesen tollen Artikel setzen. Wünsche schon mal eine schöne Woche

One Trackback

  1. […] einmal mein Blog aufgewärmt, Twitter geht auch und sollte wieder das Bild weg sein, nutzt den Tipp von Stefan, um sich das Spiel im Radio anzuhören. Artikelzusatzinfos 1. Tags: em2008 2. weitere Artikel […]