Stefan.Waidele.info

Durchwahl – Direkt ins Zimmer!

Ist das hier zu technisch formuliert?

Durchwahl
Sie können direkt von Ihrem Zimmer ohne Vermittlung über die Rezeption nach außen telefonieren. Von aussen sind Sie unter 07631/7039–xx erreichbar, wobei xx für die letzten beiden Ziffern Ihrer Zimmernummer steht. (Zimmer 427: 07631/7039–27)

Bisher dachte ich, das sei verständlich – aber mindestens ein Gast hat damit echt Probleme gehabt.
Also, Quizfrage: Wie lautet die Durchwahl des Zimmer 543?

This entry was posted in Beschwerdebuch, Best Practice, Haustechnik, Kronenblog. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.

2 Comments

  1. Posted 15. Juni 2008 at 10:50 | Permalink

    Durchwahl des Zimmers 543 sollte 07631/7039–43 lauten. Musste allerdings auch ne Weile überlegen.

    Lag aber wahrscheinlich daran, dass ich gleich alles verstehen wollte. Was ist denn wenn es die Zimmer 111 und 211 in deinem Hotel gibt?

    Der erste Satz deiner Anleitung würde sich aus meiner Sicht mit folgender Interpunktion besser lesen lassen: Sie können direkt von Ihrem Zimmer, ohne Vermittlung über die Rezeption, nach außen telefonieren.

  2. Posted 16. Juni 2008 at 9:31 | Permalink

    Es gibt nur 111 🙂

    Unsere erste Telefonanlage konnte nur zweistellige Nebenstellennummern. Da haben wir die Zimmernummern nach den Nebenstellen vergeben: 10, 11, 12,… und die Hunderterzahl nach der Etage davorgehängt. Wober 300er, 400er und 500er nicht in luftiger Höhe, sondern im Nebengebäude sind (Erdgeschoss, 1. und 2. Etage).

    „Gewachsene Strukturen“ – wenn man sie beibehält verwirrt das die Gäste, wenn man sie ändert, verwirrt es die Gäste auch…

    Aber es währe ja auch schlimm, wenn man uns an der Rezeption gar nichts mehr fragen würde. 🙂