Stefan.Waidele.info

Freischwimmer: Bronze, Silber, Gold

Das ist ja richtig knifflig am Sonntagmorgen!

Mein 8-Järiger Sohn T: „Papa, wie macht man Bronze?“ – „Da muss man zwei Metalle miteinander verschmelzen.“

Aber das war nicht so ganz die Antwort, die er wollte. „Nein, Bronze, wie das Seepferdchen!“ – Na gut. Das können wir mit geschlossenen Augen rausfinden, und nebenbei dem Buben noch zeigen, wie man im Internet Informationen findet.

Mach den Computer an, starte Firefox („Papa, das heißt Mozilla Firefox.“), gib in die Adresszeile ein: d e . w i k i p e d i a . o r g Großschreibtaste und 7 („Da geht er immer wieder ganz nach vorne!“ – „Die andere 7, bei den Buchstaben“) w i k i schrägstrich großes B kleines ronze („Mit tz?“ – „Nein ohne“)

Und prompt landet er auf der Seite der Legierung von Kupfer und Zinn. Jetzt mache ich doch die Augen auf und steige aus dem Bett. Die Begriffsklärung hat das Schwimmabzeichen nicht drin.

Also: www.dlrg.de – Netzwerk-Zeitüberschreitung – aber nicht in meinem Netzwerk.

Weiter zu Google: Die Suche nach „DLRG bronze“ führt mich zur Seite der „Reservistenkameradschaft Gelsenkirchen„, wo tatsächlich die Abzeichen erklärt sind. Erste enttäuschung macht sich breit: „Darf man das erst ab 12 machen?“. Die schlecht Nachricht: Ja. Die gute Nachricht: Das sind die Rettungsschwimmerabzeichen, nicht die Abzeichen, die wir suchen.

Die Suche nach „Freischwimmer“ hat auch noch zu viel Rauschen, die nach „Freischwimmerabzeichen“ bringt uns endlich zur Auflistung der Jugendschwimmabzeichen Seepferdchen, Bronze, Silber, Gold und dem „Vielseitigkeitszeichen Trixi“. Die ist bei Google trotz des Seitentitel „Unbekanntes Dokument“ ganz oben. Zum Glück gibt es diese Auflistung nicht nur beim DLRG. Die haben nämlich immer noch die Zeitüberschreitung…

So, und jetzt: Sonntagsfrühstück 🙂

This entry was posted in Kinderweb, Wetter. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.

One Comment

  1. Posted 1. Juni 2008 at 14:32 | Permalink

    auch de.WP hat da was:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Jugendschwimmpass

    Guten Appetit übrigens 🙂