Stefan.Waidele.info

WAS KOSTEN DIE KONDOME?

Die Mitarbeiterin kam mit folgendem Anliegen zu mir: „Da ist ein Herr, der wollte sich Kondome ziehen, und der Automat hat seine drei Euro geschluckt. Können Sie sich bitte darum kümmern?“

Klar. Beim Zigarettenautomat kommt es ab und zu vor, dass dieser das Geld schluckt und keine Zigaretten ausspuckt. Dann geben wir dem Gast das Geld aus unserer Kasse und holen es uns vom Automatenbetreiber wieder zurück. Klappt reibungslos, meistens, wenn wir den Mitarbeiter morgens treffen und ihn darauf ansprechen.

Also, zum Test nochmal drei Euro reingeworfen, auf „Banana Joe“ gedrückt, nichts kam. Der Rückgabeknopf funktionierte auch nicht. Gut – oder auch nicht. Nochmal drei Euro aus meiner Tasche, damit ich diese dem Gast geben kann. Die Ernüchterung kam dann, als ich die auf dem Automaten aufgeklebte Telefonnummer wählte: „The Number you have dialed is not assigned“. Na gut, im Telefonbuch nach der Firma geschaut, vom Festnetz aus angerufen: „Kein Anschluß unter dieser Nummer“.

Da haben wir wohl schon seit einiger Zeit einen leeren Kondomautomaten hängen, der das Geld unserer Kunden schluckt. Und weil sich diese nicht trauen, etwas zu sagen, haben wir nichts bemerkt.

Dass schon eine Weile keine Provision mehr bezahlt wurde, haben wir auf mangelnden Umsatz zurückgeführt. Uns tat das nicht wirklich weh, dem Automatenbetreiber aber scheinbar schon…

This entry was posted in Beschwerdebuch, Best Practice, Freedom, Haustechnik, Kronenblog. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.