Stefan.Waidele.info

Durchflussbegrenzer revisited…

Dieser Artikel bezieht sich auf „Elevator Pitch – 00 – Durchflussbegrenzer“ sowie die Diskussion darüber bei Robert.

Nachdem mir von Manuel die Serie Raindance von Hansgrohe empfohlen wurde, habe ich beschlossen, diese auf Duschvergnügen und Wasserersparniss zu testen.

Bei der Ebay-Auktion war ich ein wenig zu knauserig (hatte 15,05€ geboten, für starke 30€+Versand ging sie weg). Also beim „Blechner meines Vertrauens“ eine bestellt. „Hansgrohe Raindance E 100 Air“ – mit dreierlei Strahlarten wie es vom DeHoGa für 3-Sterne auch gefordert wird.

Mit dem neuen Brauskopf, Stopuhr und einem 10-Liter-Eimer bin ich also in ein Gästezimmer. Und dort kam dann die erste Überraschung: Wir haben schon Hansgrohe-Brausköpfe in unseren Zimmern 🙂 Allerdings „nur“ die Croma-Baureihe. Also, ca. 30€ statt ca. 45€.

Die zweite Überraschung kam bei der Messung des Wasserdurchflusses:

  • Hansgrohe Croma: 2:01 Minuten
  • Hansgrohe Raindance: 1:10 Minuten (mit Schmutzsieb)
  • Hansgrohe Raindance: 1:18 Minuten (mit mitgeliefertem, weißem Einsatz)

Eigentlich hatte ich vor, die Raindance gegen meinen heimischen ALDI-Brauskopf ohne „Bandbreitenbegrenzung“ antreten zu lassen. Nachdem Raindance 1,6 x so viel Wasser verbraucht als die installierten Cromas, werde ich zunächst deren „Spaßfaktor“ zu Hause überprüfen.

This entry was posted in Best Practice, Business, Hotel, Kronenblog. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.

One Comment

  1. Manuel
    Posted 20. März 2008 at 11:42 | Permalink

    Ach du Schande… das ist ja der Hammer! Ich muss zu meiner Schande gestehen, ich hab da blind der Angabe vertraut und den Eimer-Test nicht gemacht.

    Insofern muss ich mich wohl entschuldigen – das Teil scheint ja nicht wirklich Wasser zu sparen…

    Gruß, Manuel