Stefan.Waidele.info

Zeitansage

Die Frau von der Zeitansage gab keine Informationen weiter – sie bewirkte, dass die Zeit weiterlief.

Das merkte man doch immer dann, wenn Schulstunden einfach nicht aufhörten: Da war die Zeitansagerin mal kurz auf Toilette, oder machte Frühstückspause.

Inzwischen wurde die nette Dame in den Vorruhestand geschickt und durch 100 Affen ersetzt, die die jeweilige Zeit durch zufälliges Tippen auf 100 Nummernblöcken festlegen…

Ernsthaft: Die Zeitansage gibt es tatsächlich immer noch. In einem Interview mit der „Dame von der Zeitansage“ erzählte diese, dass Sie gar keine Sprecherin war, sondern durch Zufall ausgewählt wurde (Quelle?). Durch die Frage „What time is it?“ in einer Usenet-Newsgruppe entstand (oder wurde bekannt gemacht?) das NTP-Protokoll, mit dem sich Computer über das Netzwerk mit ausreichend genauer Zeit versorgen können.

This entry was posted in Alltagsweisheiten, Tech-Stuff. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.