Stefan.Waidele.info

Tourismuscamp – Session 3: Web Mapping im Tourismus

Moderation: Florian Bauhuber

Dies ist meine Mitschrift der Session – wer was gesagt hat ist großteils nicht aufgezeichnet worden – die Aussagen sind nicht unbedingt die des Moderators

Weltkarte + Satleitenbilder kommt vor Meinungsplattformen, virtuellen Touren, flickr/youtube, Reiseführer–Podcst

Virtual Earth – Besseres API als Google-Earth, Bird’s Eye View, etc
Google-Karten dürfen nicht für „Print“ benutzt werden.

http://trekking.Suedtirol.info wurde als als Best Practice genannt – Danke Harald für die korrekte URL! Wer schreiben kann, ist klar im Vorteil 🙂

Geocontent GmbH. liefert die Bilder für alle Mapping-Lösungen.

Google müsste für Anfahrtsskizzen erlaubt sein.

Interessante Beobachtung: Es finden sich sehr viele, die Google gegen Microsoft verteidigen. Kampf der Giganten – und Google hat (noch) mehr Sympathien!

Standartisierung vs. Individualisierung bei den Karten (Look & Feel, Funkitonalität, Abgrenzung vom Konkurrenten, bis hin zur Nutzung der Firmenfarben für Karten…)

Google – Suche: „Hotel <Ort>“ Generiert Karte und Hotels daneben.

Runmap.dehttp://BikeMap.de
könnten vom Hotel genutzt werden, aber: Disclaimer: Wegen eventuellen Verboten, Haftung, etc.

This entry was posted in Hotel, Mobile Web. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.

One Comment

  1. Posted 12. Februar 2008 at 1:33 | Permalink

One Trackback

  1. […] Tourismuscamp – Session 3: Web Mapping im Tourismus […]