Stefan.Waidele.info

Details zu E-Leads Noahpad

Nach der noch wagen Ankündigung gibt es jetzt mehr Details zum Noahpad. Hier wird auch auf Unterschiede zum Asus Eee eingegangen.

Ob der „virtuelle 10″ Bildschirm“ wirklich eine Verbesserung darstellt, wage ich zu bezweifeln. Diese virtuellen Riesendesktops auf kleinen Auflösungen gibt es unter X11 ja schon lange – und ich mochte sie noch nie.

Die Tastatur wird auf zwei großen Touchpads wie man sie von Laptops als Mausersatz kennt simuliert. Das ist wahrscheinlich gewöhnungsbedürftig. Dürfte für 10-Finger-Tipper größere Probleme bereiten, als für „schnelle Adler-Tipper“. Aber Leute, die wirklich Tippen können haben wahrscheinlich eh eine faltbare Tastatur in der Hosentasche. (Siehe Christian Heller, am Ende des Artikels)

Wobei ich nebenher bemerken möchte, dass ich mit der Minitastatur meines Nokia E90 erstaunlich gut zurechtkomme – trotz Wurstfinger kamen darauf doch Texte wie dieser hier zu Stande.

Liefertermin für die USA soll März sein – bis dahin hoffen wir hier noch auf den Eee

(Quelle: Pocketables via Linux Loop)

This entry was posted in Mobile Web, Overhyped Plastic Gadgets, Tech-Stuff. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.

One Trackback

  1. […] Stefan Waidele: Details zu E-Leads Noahpad Da waren’s plötzlich drei: E-Lead Noahpad da könnt Ihr auch was zum leicht […]