Stefan.Waidele.info

Da waren’s plötzlich drei: E-Lead Noahpad

Nach dem OLPC-XO und dem Asus Eee wird nun also der nächste Ultra Mobile PC „UMPC“ vorgestellt: E-Leads Noahpad.

Auch dieser läuft mit Linux, wahrscheinlich sogar mit einem wiedererkennbarem Ubuntu 7.10 – sowohl Asus als auch OLPC verstecken Linux unter einer beschränkten Oberfläche. Auch die Tastatur des Noahpads sieht interessant aus.

Die Vorstellung soll nächste Woche in den USA erfolgen. Wer weiß, wie lange wir hier darauf warten müssen.

Wie es scheint, hat der Trend sich umgekehrt: 2007 haben wir versucht, Linux auf Windows-Kisten zum Laufen zu bringen. 2008 werden die angesagten Gadgets mit Linux ausgeliefert und MS-Fanboys prahlen damit, wie sie mit Tricks XP draufbekommen.

Linus Torvalds hat sich schon vor einiger Zeit Gandhis Zitat zu eigen gemacht: „First they ignore us. Then they laugh at us. Then they fight us. Then we win.“ Wir nähern uns immer mehr „Phase 4“ 🙂

(via Linux Loop)

This entry was posted in Linux, Mobile Web, Overhyped Plastic Gadgets, Tech-Stuff. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.

One Trackback

  1. […] der noch wagen Ankündigung gibt es jetzt mehr Details zum Noahpad. Hier wird auch auf Unterschiede zum Asus Eee […]