Stefan.Waidele.info

Eis und Heiß

Das will ich auch machen!

In der Wikipedia hört sich das ganze recht trocken an:

Physikochemisch handelt es sich dabei um Latentwärmespeicher. Die handelsüblichen Wärmekissen sind mit Natriumacetat-Trihydrat, Na(CH3COO) · 3 H2O, gefüllt. Bei 58 °C löst sich das Salz im eigenen Kristallwasser. Beim Abkühlen entsteht eine metastabile übersättigte Lösung. Die bei einer eintretenden Kristallisation des Natriumacetat-Trihydrats freiwerdende Enthalpie lässt die Masse wieder bis maximal 58 °C erwärmen. Um dies auszulösen, werden sogenannte Kristallisationskeime benötigt, durch welche die Kristallisation rasch voranschreitet. Solche Keime werden erzeugt, indem z. B. ein in der Lösung schwimmendes Metallplättchen – ein sogenannter Knackfrosch – entgegen seiner Ausgangsform geknickt wird.

Weitere nette Informationen finden sich in den Artikeln zu Latentwärmespeichern, zur Nukleation und zu Natriumtriacetat.

Ich bevorzuge aber die YouTube-Version 🙂

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.